FORUM 1499

Das Forum ist eine Arbeitsgemeinschaft von 31 Historikern aus jenen fünf Ländern, die vor 500 Jahren vom Schwabenkrieg betroffen waren. Neben 15 Staats- und Landesarchivaren sind 7 Dozenten und 8 freie Historiker an den Projekten beteiligt. Sie wollen während der Jahres 1999 den Organisatoren der verschiedenen lokalen und regionalen Veranstaltungen beratend helfen und mit vier weiteren Projekten einen gesamteidgenössischen und einen internationalen Bogen spannen über alle Gedenkveranstaltungen zwischen Basel, Stockach, Feldkirch und Glurns.

Alle Historiker des Forums, alle Helfer und das Sekretariat arbeiten unentgeltlich. Damit ist es möglich, mit sehr bescheidenen Mitteln auch grenzüberschreitende Projekte zu realisieren:

Projekt 1: Unterstützung der regionalem Organisatoren mit historischem Fachwissen

Das FORUM berät und unterstützt unentgeltlich die Organisatoren aller regionalen Gedenkveranstaltung in Deutschland, Vorarlberg, Liechtenstein, Südtirol und der Schweiz mit historischem Fachwissen und Referenten und hilft so mit, die Gedenkanlässe in einer zeitgemässen und grenzüberschreitenden Ausrichtung zu gestalten.

Projekt 2: Wanderausstellung 500 Jahre Schwabenkrieg / 500 Jahre Frieden mit Österreich

Die Ausstellung führt mit dem Bildwerk des Chronisten Diebold Schilling durch das ferne Jahr 1499 und folgt im Laufe des Jubiläumsjahres der Spur der Ereignisse von 1499. Pro Standort wird eine Ausstellungsdauer von drei bis 8 Tagen reserviert. Bei Übernahme der Transportkosten wird die Wanderausstellung auch für andere Aufstellorte unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

Projekt 3: Internationaler Gedenkanlass "Freundschaft über Grenzen"

Das FORUM organisiert zusammen mit der Vorarlberger Landesregierung die internationale Gedenkveranstaltung zum Gedenkjahr 1999. Dabei treffen sich in Feldkirch unter dem Motto "Freundschaft über Grenzen" die beiden Parteien im Konflikt von 1499. Auf der einen Seite die Regierungsdelegationen aus Baden-Württemberg, Bayern, Vorarlberg, Liechtenstein und Südtirol, auf der andern ein Diplomat als Abgesandter des Bundesrates und 18 Regierungsdelegationen aus den Kantonen der Deutschschweiz. Im Zentrum des Gedenkens stehen die 500 Jahre friedlichen Zusammenlebens der 5 Länder.

Projekt 4: 1499 im Internet

Die Internet-Adresse www.1499.ch informiert über alle Anlässe zum Gedenkjahr und über die 5 Projekte des FORUMS 1499. Die Wanderausstellung wird für Schulen in einer grafisch reduzierten Internet-Version, aber mit vollständigen Texten zur Verfügung gestellt.

Projekt 5: Historische Feldlager "Geschichte zum Anfassen"

Dem zunehmenden Interesse für den Alltag im Mittelalter kommt das FORUM mit den beiden historischen Feldlagern vor dem Kloster Müstair und der Burgruine Dorneck entgegen. Die Feldlager als Begleitveranstaltungen zu den offiziellen Feiern der Calvenschlacht und der Schlacht von Dornach lassen die Atmosphäre in einem Landsknechtlager von 1499 sinnlich erleben: Vor 12 historischen Zelten üben Schweizer Knechte den Formationskampf mit dem eidgenössischen Langspiess und der Halbarte, drei Bogner zeigen ihre Kunst ebenso wie ein Fechtmeister, der den Umgang mit dem Schweizerdegen lehrt. Und hin und wieder hallt schwer ein Schuss der drei Feldschlangen, auch Hakenbüchsen lassen sich hören. In den Schwefeldampf der Geschütze mischt sich der Duft des würzigen Suds von Wurzelgemüse, aus dem die Marketenderinnen in Erzhäfen eine feine Potage köcheln. Ein Töpfer dreht Becher und Näpfe, ein Sattler repariert Zaumzeug und eine Kräuterfrau mischt Ihre Heilsalben, mittelalterliche Spielleute und Gaukler beleben das bunte Treiben... Das Projekt wird realisiert mit den vier Mittelaltergruppen "Compagnie de la Rose" Estavayer, "Compagnia di Savona", Italien, "Compagnie des Quatre Lunes" Romainmôtier und dem "Bündner Artillerie-Collegium" Zillis.

Spenden

Das FORUM 1499 ist dringend auf weitere Spenden angewiesen. Ein allfälliger Überschuss am Ende des Gedenkjahres geht statutengemäss an das Bundesbriefarchiv in Schwyz zur Erneuerung der ständigen Ausstellung.

PC - Konto:
87 - 2736611 - 0

Sekretariat:
FORUM 1499
Seestrasse 31
8806 Bäch SZ
Telefon 01 786 1 786
Facsimile 01 786 1 844
E-mail schwabenkrieg@1499.ch